Literaturverlag

Bayerns beste Independent Bücher 2022 für: ANGELA VON GANS „Emma Bonn 1879-1942. Spurensuche nach einer deutsch-jüdischen Schriftstellerin“ und Verlagsprämie des Freistaats Bayern 2022 für: TATJANA GROMAČA „Die göttlichen Kindchen“. 

Seit 2021 im Freundeskreis der Kurt Wolff Stiftung.

STROUX edition wurde 2015 als unabhängiger Literaturverlag gegründet.

Aktuell

Alle unsere Titel sind über den Buchhandel lieferbar. Bei einzelnen Lieferschwierigkeiten können Sie gerne direkt über unsere Verlagsauslieferung
SIGLOCH VERLAGSERVICE per Mail bestellen: verlagservice@sigloch.de

Tatjana Gromača

Die Göttlichen Kindchen

Aus dem Kroatischen von WILL FIRTH


Auf sehr poetische Weise erzählt Tatjana Gromača vom Zerbrechen ihrer Mutter in der Zeit der Wirtschaftskrise, des wütenden Nationalismus und des Krieges in Kroatien in 90er Jahren. Sie verknüpft die Diagnose des Zustands ihrer Mutter bzw. ihrer Eltern mit einer bisweilen drastischen und ironisch-witzigen Beschreibung der durch den Bürgerkrieg zerstörten „kranken“ Gesellschaft.

Tatjana Gromača erhielt für ihren Roman den „Vladimir Nazor Preis für Literatur“ und den „Jutarnji Preis als Roman des Jahres 2013“ in Kroatien.
 

Für "Die Göttlichen Kindchen" sind wir ausgezeichnet mit der Verlagsprämie des Freistaats Bayern 2022. 

 

Erscheinungstermin: November 2022

132 Seiten, Klappenbroschur

ISBN 978-3-948065-24-9

Diese Übersetzung wurde ermöglicht

durch die finanzielle Unterstützung von traduki.

Leseprobe > book2look

Presse

… in kommunikatives Lesen… in weiterlesen… in Vitabu Vingi

Alfred Schmidt

Gröttrup und das Universum der erfinderischen Zwerge

Romanbiographie


Helmut Gröttrup, ein besessener und genialer Ingenieur, entwickelt mit Wernher von Braun und später mit dem Ukrainer Sergei Koroljow Raketen. Staatssicherheitsdienste überwachen ihre „Fortschritte“ und verlangen von ihnen Unmögliches.

 

Nach 15 Jahren Waffenentwicklung erfindet Gröttrup Maschinen, die den Menschen das Leben erleichtern. Wie nebenbei gelingt ihm mit schöpferischer Neugier die erste Chipkarte. Doch der Mitverantwortung an der Existenz von Raketen kann er sich nicht entziehen.

 

ErscheinungsterminOktober 2022

354 Seiten, Klappenbroschur

ISBN 978-3-948065-29-4

Leseprobe > book2look

Presse

… Interview im WDR… in Thüringer Allgemeinen

Toril Brekke

Ein rostiger Klang von Freiheit

Aus dem Norwegischen von GABRIELE HAEFS


 OSLO 1968. Es herrscht Aufbruchsstimmung, von überall her ist der Klang von Freiheit zu hören. Es gibt politische Diskussionen, Proteste gegen den Vietnamkrieg, sexuelle Freiheiten werden ausgetestet, Büstenhalter brennen. Agathe meldet sich kurz vor dem Abitur von ihrem konservativen Gymnasium ab, um im neu gegründeten Versuchsgymnasium die freie Atmosphäre von Summerhill atmen zu können. 

Alles könnte gut sein, wenn sie in der eigenen Familie nicht immer vor neue Rätsel gestellt würde. 

Die Mutter will Agathe und ihren Bruder nicht mehr sehen, der Vater ist gar nicht der richtige Vater, und der kleine Bruder macht sich auf eine ganz eigene Reise.


Die Orginalausgabe erschien 2020 unter dem Titel „Klangen av frihet“ 

© H. Aschehoug&Co. (W. Nygaard), Oslo – Norwegen

 

ErscheinungsterminMärz 2022

332 Seiten, gebunden

ISBN 978-3-948065-22-5 

Als ebook:

eISBN 978-3-948065-26-3


Diese Übersetzung wurde ermöglicht

durch die finanzielle Unterstützung von NORLA

Leseprobe > book2look

Presse

… in Frankfurter Rundschau… in Perlentaucher… in writresscorner… in schwarzaufweiss… Birgit Böllinger… in BR "Neues vom Buchmarkt"… in Zeichen & Zeiten… in Kulturbowle… in Dieter Wunderlich – Buchtipps

Angela von Gans

Emma Bonn | 1879–1942 

Spurensuche nach einer deutsch-jüdischen Schriftstellerin

mit 34 bisher unveröffentlichten Gedichten

 

Lange Zeit war Emma Bonn, die aus einer bedeutenden Frankfurter Familie stammte, so gut wie vergessen. Nur durch ihre Bekanntschaft mit Thomas Mann und Bruno Frank gab es Hinweise auf ihr Wirken. Ab 2006 verdanken wir dem Arbeitskreis Feldafinger Chronik und dem Kunst- und Museumsverein Starnberger See e.V. die Wiederentdeckung von Teilen Ihres Werkes.

Angela von Gans begibt sich auf Spurensuche nach dieser Schriftstellerin und Lyrikerin, die 1942 aus ihrer Villa in Feldafing abgeholt und über München nach Theresienstadt transportiert wurde, wo sie sehr schnell starb. Bisher unveröffentlichte Gedichte und autobiographische Hinweise in Romanen und Erzählungen sowie familiäre Dokumente malen das Bild einer Frau, die nicht nur aufgrund familiärer und politischer Begrenzungen um ihren eigenen Weg kämpfen musste.


148 Seiten, Klappenbroschur

Mit 41 farbigen Abbildungen

ISBN 978-3-948065-20-1

Leseprobe > book2look

Presse

… in FAZ… in Frankfurter Neue Presse… in SZ Starnberg… in SZ Süddeutsche Zeitung… in Literaturseiten München… in Monacensia Münchner Stadtbibliothek

Giacomo A. De Bastiani

Die sonderbare Insel der Entschwebten

Aus dem Italienischen von VOLKER BRACHER

Illustrationen ©Maya Boll 

 

Auf dem abgelegenen Friedhof von Campi Bisenzio, einem Städtchen in der Nähe von Florenz, lebt der Totengräber Remo mit seiner Familie – umgeben von Utensilien der Begräbniskunst und vertraut mit allen Bestattungsritualen. 

Alles, was für die Menschen im Ort befremdlich ist, scheint hier normal, alles Normale absonderlich. 

Voller Witz und Poesie erzählt Giacomo, jüngster Sohn und Chronist der Familie, von seiner Jugend, die auch die Zeit war, als Italien sich gerade bereit machte für den Sprung in die Moderne.

Die Originalausgabe erschien 2016 unter dem Titel „L’Aiuto Becchino“ © Giacomo A. De Bastiani 

 

232 Seiten, gebunden

Mit farbigen Illustrationen von Maya Boll  

ISBN 978-3-948065-06-5

Leseprobe > book2look

Presse

… in Buchjournal… in lovelybooks… in ausgebucht

Stéphanie Stephan

politisch unzuverlässig

Unbeugsam gegen perfide NS-Netzwerke – Eine biographische Spurensuche


 Der elterliche Kampf gegen die Brutalität nationalsozialistischen Unrechts prägte die Kindheit von Stéphanie Stephan. Jetzt öffnet sie den Familienkoffer und nimmt uns mit auf eine biographische Spurensuche. 

Mit unveröffentlichten historischen Dokumenten teilweise bekannter Persönlichkeiten und vielen berührenden Briefen erzählt sie die Geschichte ihres Vaters und damit einen spektakulären Fall von „Arisierung“, der bis heute seine Spuren in der Gesellschaft hinterlassen hat.

 

ErscheinungsterminJuli 2022

124 Seiten, Klappenbroschur

ISBN 978-3-948065-23-2 

Leseprobe > book2look

PRESSE

… in SZ Süddeutsche Zeitung… in Datum/Österreich

Programm

Judith Weise

Café Farbenfroh

Judith Weises Geschichte vom Café Farbenfroh ist ein Plädoyer dafür, alte Denkmuster abzulegen und immer wieder mutig zu sein: Mit viel Enthusiasmus gehen Katia und Simon daran, die Vision von einem Treffpunkt für möglichst alle Bewohner ihres Stadtviertels zu verwirklichen. Schnell entwickelt sich das Café Farbenfroh zu einem lebendigen Erlebnisraum quer durch die Generationen und Kulturen mit ihren vielfältigen Geschichten. So wie Katia zunächst noch mit der Verzweiflung über ihren unerfüllten Kinderwunsch zu kämpfen hat, so können auch die neuen Mitarbeiter und die Café-Besucher ihre Probleme und unterschiedlichen Perspektiven nicht aussperren.


252 Seiten, gebunden

ISBN 978-3-948065-21-8

Presse

MIKAEL TORFASON

Lost in Paradise

Kann man seinen Eltern verzeihen, auch wenn sie alles dafür taten, dass man als Kleinkind nicht die dringend nötige medizinische Versorgung erhielt? Als erwachsener Mann will Mikael verstehen. Er rekonstruiert ein Geschehen, an dessen Folgen er seine Kindheit und Jugend über leiden musste. Was trieb seine Eltern an, welche Umstände prägten ihr Leben und ihr Handeln zur Zeit seiner Geburt in den 70er Jahren in Island? Am Ende seiner Spurensuche gelingt es Mikael, einen versöhnlichen Schluss ziehen: „Es geht uns gut. Wir haben alles überlebt… Die Geschichte meiner Eltern ist natürlich auch meine Geschichte und die Geschichte vieler anderer.“

Die Originalausgabe erschien 2015 unter dem Titel „Týnd í Paradís“, Verlag Sögur útgáfa, Reykjavík.


Aus dem Isländischen von Tina Flecken

Gefördert durch ein Stipendium des Deutschen Übersetzerfonds 2017,
unterstützt durch das ICELANDIC LITERATURE CENTER.

 

240 Seiten, gebunden.

ISBN 978-3-9818430-2-6
Als ebook:

eISBN 978-3-9818430-6-4

Presse

Audiobook – Download/Streaming bei allen gängigen Anbietern


Mikael Torfason

Lost in Paradise – Lesungsversion von Michael von Au

Eine unglaubliche Familiengeschichte aus Island - turbulent, witzig und abgrundtief traurig zugleich - vom Münchner Schauspieler Michael von Au intensiv und mitreißend erzählt: Torfi und Hulda Fríða sind ein junges, bettelarmes Paar am untersten Rand der isländischen Gesellschaft. Etwa um die Zeit der Geburt ihres zweiten Sohnes Mikael wenden sie sich den Zeugen Jehovas zu. Nun darf sich Torfi, vorher Seemann, jetzt Friseurlehrling, endlich als Auserwählter und Wissender fühlen. Er hat genug gute Argumente, um sich dem Kinderchirurgen Guðmundur, der ihren kleinen todkranken Sohn Mikael retten möchte, entschieden in den Weg zu stellen. Die Welt wird sowieso untergehen und im Paradies kann sich die Familie wiederfinden – wenn sie nur weiterhin den strengen Regeln der Sekte folgt.

  

ca. 70 Minuten 

ISBN 978-3-948065-01-0

MIKAEL TORFASON

DIE FALLENDEN

Der zweite Teil von Mikael Torfasons Island-Familiensaga.

Mikael, inzwischen in den Vierzigern, begleitet seinen Vater beim Warten auf eine lebensrettende Transplantation. In prägnanten Dialogen und intensiven Rückblenden erzählt der Autor von seiner turbulenten Kindheit und Jugend, von einer außergewöhnlichen Vater-Sohn-Beziehung und der schillernden Karriere seines Vaters in den 1980er und 1990er Jahren in Island. Dieser Vater, Torfi Geirmundsson, ist „größer als das Leben“, eine Theater- und Romanfigur, ein isländischer Peer Gynt.

 

Die Originalausgabe erschien 2017 unter dem Titel „Syndafallið“,
Verlag Sögur útgáfa, Reykjavík.

Aus dem Isländischen von Tina Flecken.

Unterstützt durch das ICELANDIC LITERATURE CENTER.


292 Seiten, gebunden

ISBN 978-3-981843-09-5

Als ebook:

eISBN 978-3-948065-07-2


"Buch des Monats Juni 2019" der Nordischen Botschaften.

Presse

Mikael Torfason

BRIEF AN MAMA

Aus dem Isländischen von TINA FLECKEN 

 

Der dritte Teil von Mikael Torfasons Island-Familiengeschichte. 

In einem langen Brief an die Mutter erzählt er von seiner Jugend während der 80er und 90er Jahre in Reykjavík, als er alles darum gab, ein unangepasster, aber anerkannter Schriftsteller und Journalist zu werden.

 

"Mikael Torfason entwickelt aus seinen Erfahrungen und Erinnerungen eine Saga, die gleichzeitig gnadenlos und doch liebevoll ist – sie fängt die Essenz der Emotionen und Verbindungen zu unseren Eltern ein." – Katrin Jakobsdottir, Premierministerin von Island


200 Seiten, gebunden

ISBN 978-3-948065-16-4

Als ebook:

eISBN 978-3-948065-19-5

Presse

Marie Gaté

Der Klang des Bleistiftes, der zu Boden fällt

"In diesem Moment sitze ich wieder als kleines Mädchen auf der kalten Treppe des Hauses in La Neuville, in einem kurzen Vichy-Karo-Kleid, einen Hammer in der Hand, und beobachte hinter den Holzstäben meines Käfigs das menschliche Geschehen auf der offenen Straße. 

Ich habe die verrostete Büchse geöffnet, in der alle Filmestapel meiner Kindheit säuberlich aufgehoben waren. Oberflächlich betrachtet, hat sich die Farbe der Bilder verflüchtigt. Sie scheinen in den Sepia-Modus alter Fotos übergegangen. Aber nach dem Entweichen eines trügerischen Dunstes taucht – wie aus einer Wunderlampe – immer deutlicher und farbiger der Geist der Vergangenheit auf."


 „Dieses Buch ist Autobiografie und bis ins 19. Jahrhundert zurückreichendes Familienporträt in einem. Die gebürtige Französin erzählt mit viel Witz und Ironie vor allem von der Grenzen überwindenden Kraft der Liebe. Ein Buch, das man, einmal aufgeschlagen, nicht mehr aus der Hand legen möchte.“  

Dr. Florian Welle – Kulturjournalist 


„In fesselnder Prosa wird die unerfüllte Liebe von Mademoiselle Adrienne aus den französischen Ardennen im Weltkriegsjahr 1916 enthüllt. In einer Art cineastischer Literatur treten die verschiedenen Perspektiven wie Film-sequenzen plastisch vor Augen.“ 

Hans Krebs – langjähriger Feuilleton-Chef der AUGSBURGER ALLGEMEINEN


228 Seiten, gebunden

ISBN 978-3-948065-17-1

Als ebook:

eISBN 978-3-948065-18-8

PRESSE

Harry Raymon

anders von anfang an

2017 werden für Harry Raymon und seine engsten Familienangehörigen in der Geburtsstadt Kirchberg im Hunsrück Stolpersteine verlegt. Er, der als 10jähriger mit der Familie in die Vereinigten Staaten auswandern musste, folgt der Einladung und begibt sich dabei auf eine Erinnerungsreise durch sein turbulentes Leben auf beiden Seiten des Ozeans. Von Anfang an hat er Anderssein erlebt, nicht nur als Jude, der zum Entsetzen der übrigen Familie nach Deutschland zurückkehrte, sondern auch als jemand, der spät für die damalige Zeit das Anderssein seiner sexuellen Neigung entdeckte.


Harry Raymon wurde 1926 als zweiter Sohn einer jüdischen Kaufmannsfamilie geboren. Als 1933 die Repressalien gegen jüdische Bürger begannen, drängte Harrys Mutter zur Auswanderung, 1936 emigrierte die Familie in die USA. Kurz vor Ende des Zweiten Weltkrieges wurde Harry Raymon als G.I. nach Europa geschickt; noch während seiner Militärzeit begann er seinen Traum, Schauspieler zu werden, zu verwirklichen. Lange Jahre arbeitete er in Europa als Darsteller, Synchronsprecher, Regisseur, Autor und Theaterleiter. 1982 entstand der Film „Regentropfen“,  der seine Flucht aus der Heimat schildert. Zuletzt schilderte er 2007 in dem Film „Im Glockenbachviertel von München“ sein Quartier, in dem er seit 1965 lebt und arbeitet.

 

284 Seiten, gebunden

ISBN 978-3-948065-15-7

Die Ur-Großmutter war wohl ein Findelkind, aber niemand in der Familie weiß etwas Genaueres darüber. Aus dem Möglichen macht sich die Ur- Enkelin eine Vorstellung, wie es gewesen sein könnte, und entwickelt eine Geschichte ihrer Familie, die mit einem Kind in einem Körbchen auf den Stufen einer Münchner Kirche an einem Morgen um 1850 beginnt. Über vier Generationen schildert sie vor allem die Frauen der Familie in den Münchner Armeleutequartieren Au und Schlachthofviertel – und ihren Weg durch die Zeitläufe.

 

228 Seiten, gebunden

ISBN 978-3-948065-08-9

Als ebook:

eISBN 978-3-948065-13-3

Presse

HELGA HUTTERER

La grande Bleue

Paris – Oran – Alger 1962-1966

Biographischer Roman
 

Algerien 1966. Hannah, eine junge Deutsche, folgt ihrem Freund René, einem politisch gut vernetzten Pariser Rechtsanwalt, zu einem Sonderauftrag der französischen Regierung nach Oran, ins Zentrum des Widerstands der Algerienfranzosen gegen die bevorstehende Unabhängigkeit des Landes. Manches Geschehen in der sich zerstörenden Stadt erscheint ihr, dem Kriegskind, fast normal.
 

Zweite, überarbeitete Auflage

260 Seiten, gebunden

ISBN 978-3-9818430-8-8

Als ebook:

eISBN 978-3-948065-00-3

Presse

MANFRED VON GLEHN

Eine lange Reise mit unsichtbarem Gepäck


„Mir war, als könne ich jetzt zur Tür hineingehen und noch einmal ins Jahr 1947 eintreten. Mein Vater würde Overstolz-Zigaretten rauchen. Die Zierfische in der Praxis würden ihre stillen Runden drehen, Christian würde irgendeinen bösen Streich vorbereiten, Uta würde husten oder weinen und Tante Lotte würde ein Paket von den alten Kameraden auspacken. Alle damals gestorbenen bzw. getöteten Tiere würden noch leben, und alles wäre wieder gut.“


Manfred (Wöhlcke) von Glehn,
 Autor, Maler und Soziologe erzählt und illustriert seine Lebensreise, die von Anfang an durch unfassbare Wendungen und Erlebnisse geprägt ist.

 

276 Seiten, gebunden,

mit 21 farbigen Illustrationen von Manfred von Glehn

ISBN 978-3-948065-11-9

FRED REBER

Das Gewicht von Nähe


„Seit wann weißt du, wer ich bin?“, will sie wissen. Er blättert in dem Bildband und betrachtet die Fünfundzwanzigjährige, während er mit der Sechzigjährigen telefoniert. Schließlich zählt er auf, wie eines zum anderen kam: Die alte Fernsehshow, der Artikel in der Illustrierten, seine Sammlung über sie aus den Siebzigern oben auf dem Dachboden – der Bildband".

Ben versucht sich seit Jahren als Autor von Kurzgeschichten und Romanen. Finanziell hält er sich mit einem Job als Buchhalter über Wasser. In einer Bar lernt er die zehn Jahre ältere Schwedin Nina kennen. Bald wird ihm klar, dass diese faszinierende Frau der Star ist, für den er als Jugendlicher intensiv geschwärmt hat.


268 Seiten, gebunden

ISBN 978-3-948065-04-1

Als ebook:

eISBN 978-3-948065-10-2

Presse

Siegward Reinhard Roth

Virenklima

Lyrik

Gut und Böse spalten Menschlichkeit auf.

Sagen, was sein soll; nicht, was ist.

Beschwören gefälligen Irrtum.

Was ist gut an Pandemie und Klimawandel?

Was macht daraus das Böse in uns?

Wer will das wissen?

Homo sapiens weiß, dass er nichts weiß.

Verlangt nach Sinn und Halt.

Sucht Trost in der Kunst.


78 Gedichte – entstanden in und zu den zwei Jahren der Quarantäne und Pandemie – aus dem "Virenklima".    

 

Erscheinungstermin15. April 2022

84 Seiten, Klappenbroschur

ISBN 978-3-948065-25-6

Gedichte sind essenziell. 

Das Dichten kann nicht aufhören.

Siegward Reinhard Roth, der mit seinen Song-Texten den mittelhessischen Dialekt zu neuer Popularität verhalf, legt mit Lichtes Dunkel seinen ersten Gedichtband in hochdeutscher Sprache vor. Unter den Überschriften Worte, Bilder, Lieder und Zeit betrachtet der Dichter Leben und Natur, Beziehungen und Gesellschaft, Raum und Zeit. Sprache und Inhalt werden konzentriert, Überflüssiges beiseite geschoben. Im inneren Dialog mit sich selbst begibt sich Roth dortin, wo alles in ein lichtes Dunkel gehüllt ist – in den Echoraum der eigenen Subjektivität.


Siegward Reinhard Roth, geboren 1952 im mittelhessischen Hohensolms, begann 1969 seine berufliche Laufbahn in der Hessischen Polizei. Dort hat er sich intensiv mit interdisziplinären Präventionskonzepten gegen Kinder- und Jugendkriminalität beschäftigt. 

Einer breiteren Öffentlichkeit ist er bekannt als Texter und Musiker der legendären Mundart-Folk-Formation Fäägmeel, die den mittelhessischen Dialekt wieder salonfähig gemacht hat.
 

84 Seiten, gebunden, Klappenbroschur

ISBN 978-3-948065-14-0

Presse

Profil

STROUX edition ist ein unabhängiger Verlag für europäische Literatur  | 

 2015 in München von Annette Stroux gegründet  |  Programmschwerpunkt  sind autobiographische Romane & Romanbiographien  |  Seit 2017 wird das Portfolio in Zusammenarbeit mit Matthias Mielitz (Artdirektion) und Dr. Jürgen Kleindiek (Lektorat) kontinuierlich ausgebaut und umfasst insgesamt 26 Veröffentlichungen von 23 Autor:innen.  

Donnersbergerstraße 32

80634 München


tel  +49 89 1678 3156

fax +49 89 1678 3158
oder einfach per Mail:

STROUX edition

gegründet 2015

Mitglied im Börsenverein: VN14589

Mitglied im Freundeskreis der Kurt Wolff Stiftung zur Förderung einer vielfältigen Verlags- und Literaturszene

Impressum

Angaben gem. § 5 TMG:

Annette Stroux  |  Donnersbergerstraße 32  |  80634 Münche

Kontakt:

Telefon: 089/16783156

Fax: 089/16783158

E-Mail: info@stroux-edition.de

 

Umsatzsteuer-ID

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gem. § 27 a Umsatzsteuergesetz:

DE 300738341 

Klicken zum Schließen
Zum Weiterlesen klicken

Haftungsausschluss – Disclaimer:

Haftung für Inhalte

Alle Inhalte unseres Internetauftritts wurden mit größter Sorgfalt und nach bestem Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt.

Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntniserlangung einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von den o.g. Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte unverzüglich entfernen.

Haftungsbeschränkung für externe Links

Unsere Webseite enthält Links auf externe Webseiten Dritter. Auf die Inhalte dieser direkt oder indirekt verlinkten Webseiten haben wir keinen Einfluss. Daher können wir für die „externen Links“ auch keine Gewähr auf Richtigkeit der Inhalte übernehmen. Für die Inhalte der externen Links sind die jeweilige Anbieter oder Betreiber (Urheber) der Seiten verantwortlich.

Die externen Links wurden zum Zeitpunkt der Linksetzung auf eventuelle Rechtsverstöße überprüft und waren im Zeitpunkt der Linksetzung frei von rechtswidrigen Inhalten. Eine ständige inhaltliche Überprüfung der externen Links ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht möglich. Bei direkten oder indirekten Verlinkungen auf die Webseiten Dritter, die außerhalb unseres Verantwortungsbereichs liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall nur bestehen, wenn wir von den Inhalten Kenntnis erlangen und es uns technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern.

Diese Haftungsausschlusserklärung gilt auch innerhalb des eigenen Internetauftrittes „Name Ihrer Domain“ gesetzten Links und Verweise von Fragestellern, Blogeinträgern, Gästen des Diskussionsforums. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargestellten Informationen entstehen, haftet allein der Diensteanbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Werden uns Rechtsverletzungen bekannt, werden die externen Links durch uns unverzüglich entfernt.

Urheberrecht

Die auf unserer Webseite veröffentlichen Inhalte und Werke unterliegen dem deutschen Urheberrecht (HTTP://WWW.GESETZE-IM-INTERNET.DE/BUNDESRECHT/URHG/GESAMT.PDF) . Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung des geistigen Eigentums in ideeller und materieller Sicht des Urhebers außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der vorherigen schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Urhebers i.S.d. Urhebergesetzes (HTTP://WWW.GESETZE-IM-INTERNET.DE/BUNDESRECHT/URHG/GESAMT.PDF ). Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten und nicht kommerziellen Gebrauch erlaubt. Sind die Inhalte auf unserer Webseite nicht von uns erstellt wurden, sind die Urheberrechte Dritter zu beachten. Die Inhalte Dritter werden als solche kenntlich gemacht. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte unverzüglich entfernen.

Dieses IMPRESSUM wurde freundlicherweise von JURARAT.DE zur Verfügung gestellt.

Datenschutzerklärung